"Freude am Schauen und Begreifen ist die schönste Gabe der Natur" (Albert Einstein)

Menschen mit Handicaps benötigen oft Hilfe und Unterstützung. Nicht nur die medizinischen Aspekte spielen eine Rolle, sondern auch die seelischen und sozialen. Das einzelne Kind, mit seiner Lebensgeschichte und seinen individuellen Bedürfnissen steht immer im Mittelpunkt. Wichtig ist uns die Stärken jedes Einzelnen hervorzuheben, denn dadurch wird die Lust, Neues zu entdecken und zu lernen, unterstützt.

Unsere Kindertagesstätten bestehen seit Mai 1992 (Heilpädagogische Kindertagesstätte) und Januar 1993 (Integrative Kindertagesstätte). Träger des "Kinderhaus Sonnenschein" ist der Oberlausitzer Lebens- und Familienhilfe e.V.

Was bieten wir?

- Integrative Kindertagesstätte mit 88 Plätzen
- Heilpädagogische Kindertagesstätte mit 27 Plätzen
- Beratung in besonderen Lebens- und Erziehungssituationen
- ein Kind gerechtes, barrierefreies Haus für behinderte und nichtbehinderte Kinder
- viel Raum und Licht durch große Fensterflächen
- einen großen Sportraum, für viel Platz zum bewegen
- viel Natur im Außengelände sowie die Nähe zur Spree, Grünflächen und einem Park

Unsere Kindertagesstätten sind montags bis freitags von 6.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Bei Bedarf öffnen wir bereits 6.00 Uhr und schließen 18.00 Uhr. Wir betreuen Kinder im Alter von 1 Jahr bis zum Schuleintritt.

Unser Team besteht aus?

- Dipl. SozialarbeiterIn
- staatlich anerkannten ErzieherInnen mit Sonderpädagogischer Zusatzausbildung – Management für
  Kindertageseinrichtung, Betriebsführung und Personalentwicklung
- staatlich anerkannten ErzieherInnen/ HeilpädagogIn
- staatlich anerkannten ErzieherInnen mit Heilpädagogischer Zusatzausbildung
- staatlich anerkannten ErzieherInnen mit Sprachheilpädagogischer Zusatzausbildung
- staatlich anerkannten HeilerziehungspflegerInnen
- staatlich anerkannten HeilerziehungspflegerInnen mit Zusatzausbildung Sensorisch-Integrative Pädagogik
  sowie Nonverbale Kommunikation und Deutsche Gebärdensprache
- Kinderkrankenschwester mit Heilpädagogischer Zusatzausbildung

- interdisziplinäre Zusammenarbeit mit: Sozialpädiatrischen Zentren, Ärzten, Logopäden, Physiotherapeuten,
  Ergotherapeuten sowie Psychologen

Im Alltag unserer Kindertagesstätten

Unser Konzept besteht darin, dass Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam spielen, lernen und den Alltag bewältigen. Behinderte und Nichtbehinderte Kinder lernen Hilfe und Solidarität. Ein ganzheitlicher und situationsorientierter Förderansatz in allen lebenspraktischen Bereichen ist uns wichtig.

In unseren Kindertagesstätten gibt es altersgemischte Gruppen, sowie eine Vorschulgruppe. Durch eine reduzierte Gruppenstärke und einen erhöhten Personaleinsatz wird Zeit für individuelle Förderung, Beobachtung und Zielplanung eingeräumt. Für die Umsetzung der pädagogischen Grundgedanken sind zum Teil die zeitlichen Strukturen und zum anderen die verschiedenen Möglichkeiten des Miteinanders im Alltag von großer Bedeutung.

Vielfältige Angebote bestimmen unseren Tagesablauf:

- gemeinsames Einkaufen, Zubereiten und die Einnahme des täglichen Frühstücks
- gemeinsames Spiel
- altersspezifische Angebote für alle Kinder
- gemeinsame Vorschulangebote der Integrativen und der Heilpädagogischen Kindertagesstätte

Psychomotorik, das Marburger Konzentrationstraining, Snoezelen, Musikwasserbett, Wärmekabine, Therapeutisches Reiten, zahnärztliche sowie orthopädische Betreuung, Sprudelbad und Angebote im Matschraum werden in den Gruppenalltag eingebunden.

Der Elternbeirat wird in die Gestaltung und Umsetzung des Kindergartenalltages einbezogen und unterstützt uns z.B. bei der Vorbereitung und Durchführung von Festen und Feiern u.v.a.